• Existenzgründer: Woher das Geld nehmen?

    Immer mehr Deutsche machen sich selbstständig, gründen eigene Unternehmen, arbeiten freiberuflich. Nun schwimmen Existenzgründer bekanntlich nicht in Liquidität. Im Gegenteil – größtes Augenmerk ist bereits in der frühen Planung des Unternehmung auf die sinnvolle und sehr sparsame Einteilung der vorhandenen finanziellen Ressourcen zu legen. Woher kann nun zusätzliche Unterstützung kommen? […]
  • Kapitalbeschaffung durch Factoring

    Kapitalbeschaffung wird mitunter mit Liquiditätsbeschaffung verwechselt. Bevor neuen Kapitalgebern Einflußnahme auf das Unternehmen verschafft wird, muß mit Factoring Liquidität maximiert werden.
  • Stiftung Warentest: Dispozinsen sind viel zu hoch

    Die Zinsen auf dem Girokonto bei Überziehungskrediten sind bei vielen deutschen Banken zu hoch. Das hat die Stiftung Warentest bei einer Untersuchung von rund 1000 Banken festgestellt. Der Durchschnittssatz der befragten Banken liegt bei 12,52 Prozent. 21 Institute verlangen sogar Raten von 14 Prozent und mehr. Wir raten, einen Wechsel der Bankverbindung in Betracht zu […]
  • Schuldenpranger

    Bis 1780 war es in einzelnen Städten Deutschlands üblich, Schuldner, die ihre Schulden nicht begleichen konnten, öffentlich an den Pranger zu stellen. Sehr unangenehm – und bringt gar nichts. Denn unfähig, eine Bewegung zu tun, wird das endgültig mit dem Begleichen der Schulden nichts mehr. Man ist dann ja auch schließlich davon abgekommen… Die mangelnde […]

Finanzierung und Liquidität für den Mittelstand is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache